berlin bleibt hartthe whole world is my enemy im a walking target
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

i am i know

http://myblog.de/panzdominanz

Gratis bloggen bei
myblog.de







Hateful as it may be percieved, "Litany" can be different things for
Different people.
Choose your own enemy and conquer your hatred. Love is the Law, Love under
Will.

Fury, hatred, bondage, pain
Anger, blindness, boredom, strain
Slavery, loathing, frenzy, tension
Phobias, fierceness, madness, grudge
Distress, pressure, burden, acid
Disgust, rage, malice, spite
Grossness, rancor, venom, grief
Panic, terror, violence, death

This is what you mean to me

Murder, shash, burn, destroy
Tear, erase, slaughter, scar
Drown, garrote, strangle, slay
Hang, bury, torture, finish
Deafen, blister, mire, flay
Repel, poison, corrupt, damn
Sacrifice, wipe, ravage, singe
Crush, forget, harm, impale

This is what I'll do to you

Cruel, false, mindless, plain
Evil, brutish, perverse, sly
Forceful, stupid, shallow, mute
Cowardly, jealous, gloomy, rank
Tainted, cheap, thoughtless, sick
Vindictive, savage, rotten, gross
Dreadful, useless, envious, dumb
Sleazy, lowly, mocking, sham

This is what you'll always be


(lyrics by Pavel Frelik, from the lp "litany". buy this album)
25.2.10 17:03


Werbung


Order



though it´s getting warmer again, the world remains cold. fuck you! this is our prayer for cleansing we send to the sky. and it echoes back its order. with anger and war. everyone will suffer when it comes to terms. there´s no escape.
the sound of a tank is breaking the silence. we´re here to destroy your world, let it all burn to the ground. we deserve it! don´t try to stop what already has begun. it´s too late anyway. this time the decay is unstoppable. just take a fucking minute and look at the world, at your fucking unworthy life, your decadence, your glamour. it will all be past!!! i hope you all die in consequence of our failures, unforgivable arrogance. i would never kill because of hate, it´s all for the reason. where the sky marries the sea there´s order and will. a promise for the future, not your future. we´ll bury wherever we can, at sea under cold earth with kisses for the sky. we´ll hang you from the trees, burn you at the stake, spill your blood into the sky. and i can´t see the wrongs i was told. it´s what already happens. and if you can´t see it, you should better lock your doors, shut your mouths and close your eyes as long as they can. goodbye scumbacks, you´ll live in shame though you will never understand why...
25.2.10 16:38


menschen hass vernichtung

.

we´re back.
finally we found together again. with more hate, more aggression, more fury. a fucking load of misanthropy into your shitface. stronger than all. this will be the end of you. death to mankind!!! we´ll sacrifice our lives for this.
21.1.10 21:47


visit myblog.de/psychonaut
28.8.07 20:04


split up

eigentlich sollte dieser blog nicht mehr benutzt werden, wie man im eintrag darunter lesen kann. die gründe dafür sprechen nach wie vor für sich. aber nachdem unsere wege sich getrennt haben, habe ich beschlossen doch noch ein paar einträge hier zu machen.
in der nächsten zeit werde nur ich hier einträge hinterlassen, womöglich werde ich aber auch wieder andere menschen integrieren, die meine meinung teilen.
in den letzten jahren musste ich mir viel von anderen menschen gefallen lassen, es ist vieles in meinem leben schief gegangen, und ich wurde für dinge verurteilt, die ihr nie verstanden habt. fickt euch alle. alle, die mich im stich gelassen haben, alle, die mich verleugnen, alle, die denken, sie wüssten, was für mich am besten ist.
dass ich nun allein hier schreibe, durfte für die seite keine allzu große veränderung bringe, da ich sowieso den größten teil der einträge gemacht habe. trotzdem bedauer ich es sehr, dass wir uns getrennt haben. eingentlich sollten noch ein paar englische auszüge aus eienm buch, dass wir angefangen hatten zu schreiben, hier erscheinen, aber das wird wohl nicht mehr passieren.
wie lange ich selbst hier noch schreiben werde, ist auch ungewiss. das literarische und musikalische werk, dass ich hinterlassen werde, wird jedoch (zur not über einen eigenvertrieb) für jeden, der interesse daran hat, erhältlich gemacht werden.
wie lange ich dieses leben noch tolerieren werde, wird abhängig sein, von den ereignissen der nächsten wochen. in diesem sinne, wird es definitiv noch einige einträge geben, die jedoch eher meine gefühlslage wiedergeben, als noch viel mit philosophie zu tun haben.
angst vor dem verlust ist ein sehr starkes gefühl. es geht immer um trennung, aber ich habe genug gelitten, und ich habe nie um etwas gebeten, nie etwas für selbstverständlich empfunden. aber wenn ich dieses eine mal nicht glücklich bleiben darf, scheiß ich drauf, ob ich es noch einmal werde. es macht einfach keinen sinn, immer wieder zu fallen.
17.9.06 00:14


fuck myblog.de

dies wird einer der letzten eint?ge sein, die auf dieser seite zu finden sind, aufgrund einiger probleme mit myblog.de. da sich die ******* *******, die f?r mybog.de zust?ndig sind weigern mit uns in kontakt zu treten und ?ber die auftretenden probleme zu sprechen, werden wir alles versuchen, diese seite in den ruin zu f?hren. wir entschuldigen uns daf?r, dass es vorl?ufig keine neuen eintr?ge (bis auf eine letzte stellungnahme) hier geben wird.
- falk
17.8.05 15:56


...und es wird Blut flie?en. denn so haben sie es
berichtet, so habe ich es gebeichtet. und gerichtet von jenen,
die es vermieden zu reden. von oben blicken wir
auf die Leichen, die da lebendig am Galgen baumeln.
Die N?chte sind mild, die Abende rot, und das Haus, in dem die
letzten Kerzen brennen, scheinen in Unklarheit zu l?cheln.
Es ist der letzte Krieg zwischen Gut und B?se,
wenn es denn ein solches gibt. Und sollte das Gute siegen,
seid ihr schon alle so gut wie beerdigt.
Schaufelt eure eigenen Gr?ber, denn euer ist nicht
das Himmelsreich. Und wenn pl?tzlich euer Leben
doch nicht endet und ihr noch k?mmerlich vor euch
her vegetiert, ?ndert es nichts
an eurem Schicksal. Unseres ist sicher nicht besser,
aber wir haben auch nie etwas anderes
behauptet. Eure H?upter sind l?ngst gebeugt, und
eure Beine schwer. M?de ist der Verstand, drum gebraucht ihr ihn kaum noch. Doch schaut nicht zum Himmel, wo ihr Klarheit sehen k?nntet, schaut auf die Erde, den Humus, dessen
neue Generation ihr bilden werdet. Denn euer neuer Herr
sind die W?rmer und Maden, die euch als das sehen, was ihr wirklich seid.
22.7.05 17:57


at the end of the heartbeat

in this pure darkness an innocent thought grows waking the life in me, killing the insane. we all have sinned, but some of us (of you) have raped trust and faith. their flesh may rot in hell, even if there is forgiveness. but the thought has become a storm inside me, a storm that wakes a whole world when i return from the lost paths of pain. i will end your reign, i will smash your walls with life to make you return to life or to stop it forever. and if i fail there will be nothing left but the end of the heartbeat.
7.7.05 14:11


Nachhaltigkeit
Hinter verschlossenen Fenstern sitzen versteinerte Gesichter, starren glasige Augen ins Leere, und die einzig normal verbliebenen haben Blut im Gesicht, an ihren H?nden. Sie sind die letzten Aktiven einer dekadenten Gesellschaft. Wir schlafen wie die Toten, wir leben wie die Toten, aber nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen. Stirb mit uns!
Aber ihr seit leiber am Leben, mit dem einzigen Sinn euch selbst zu erhalten.
10.6.05 10:35


Approx.Purified

lacking the integrity of function
there are only four walls
no sane man could call this a habitat
no sane man could call this a habitat
lacking the integrity of design
there are only four walls
the essence of conran is everywhere
the essence of conran is everywhere

forwards is not forwards
backwards is not backwards
there is not enough space
there is not enough peace

lacking the integrity of function
there are only four walls
but the testament will always still stand
but the testament will always still stand
lacking the fundament of a need
there are only four walls
and now there is hollowing of the stem
and now there is hollowing of the stem

swarming like the locust
exist like the virus
there is not enough space
reduction does not cease

we are a part of the process not instigators of it's progress

words by earthtone9
8.5.05 23:25


Ein kleiner Riss am Rande des
Universums; ein kleines Loch in
der Realit?t einer paranoiden
Vorstellung, welche die R?nder allen
vorstellbaren Fantasien bildet.
Visionen, eingeh?llt in unglaubliche
unglaubw?rdige Phrasen, zeigen, dass
wir nicht allein sind, nicht allein
in meinem Kopf, nicht allein von
dieser Welt. Die Grenzen sind verschoben,
nur f?r Sekunden, f?r Sekunden
kann ich sehen, was mich verfolgt, was
ich verfolge. Befolge keine Befehle, keine
Schemen, Gedanken, Situationen.
Handel anarchisch, zeig ihnen wie viel
Sinn von ihrem Konzept bleibt, wenn
die V?gel sich erheben, um die Welt
mit Steinen zu begraben. Zeig ihnen
deine Angst, deine Seele. Zeig ihnen alles,
das Unvorstellbare, parapsychologische
Szenen aus einem Drama so lebendig wie
ein Reh auf der Flucht, so letargisch wie das
Universum, so leer wie eure K?pfe.
Was bleibt am Ende eurer Realit?t.
Ein kleiner Fleck auf dem Teppich,
Farben verschwimmen zu Welten,
Welten werden innerhalb einer Nacht
vernichtet. Im Holocaust eurer
eingeschr?nkten Sicht. Ignoranz,
hat einen w?rdigen Boten
gefunden, wie Leichen seht ihr aus in euren
Gr?bern aus Stein, in euren B?ros,
in euren D?rfern und begraben unter
dunklen Gedanken. Ihr erhellt wahrlich
nicht die Welt. Ihr raubt nur das Licht
der Sonne. Gebt es zur?ck, gebt
euer Leben an Menschen, die es mehr
verdient haben. Hier, wo sich alle
Realit?ten treffen, und alle sich als
falsch herausstellen, hier k?nnt ihr
sterben in dieser Einsamkeit, aber nicht
in Ruhe. Ihr habt nichts erreicht, nichts
vollbracht, nichts gutes getan. Nichts
erleutet, nur euch selbst gelabt am Necktar.
Euch vollgefressen ohne etwas
zur?ckzugeben. Hier kommt eine Botschaft.
Sie ist f?r all jene, die sie nicht
h?ren wollen; f?r jene, die sie nicht
verstehen; f?r jene, die keine Ahnung
haben, wie nah das Ende ist.
Es ist hier, und ich mache mich
auf den Weg, weit weg von dieser
trostlosen, gottlosen Spalte, in
die ihr alle st?rzen werdet. Fallt
nicht zu tief, denn auch Tiefen haben
ein Ende. Und ihr werdet keinen sch?nen
Anblick geben. Aber ihr werdet nichts
merken. Ihr lebt ja jetzt schon in einer
Traumwelt aus Glas, in der Farben
euch die Sinne rauben, und ihr wie
auf LSD die Welt immer mehr
akzeptiert, die L?gen in euch
aufsaugt, und gl?cklich in einem
Meer aus Blut schwimmt. Schwimmt
ruhig weiter, und seid geruhigt. Denn
Tote k?nnen nicht ertrinken.
8.5.05 22:48


...alles wird zermalmt unter dem unmenschlichen Druck von Mutter Natur. Es ist sch?n zu wissen, dass dies das Ende ist. Und somit eine Hoffnung. Ein Schritt zur?ck in die Stille, in die Ruhe, in den Frieden. In die Freiheit. Es ist eine Hoffnung, dass alles wieder normal wird. Aber nicht so wie fr?her. Es ist daf?r zu sp?t, die Chancen sind nicht genutzt worden, die Ernte der St?rme haben uns gezeigt, was es hei?t, nicht Gott zu sein. Auch wenn die meisten denken, sie br?uchten ohnehin keinen oder sie seien ebenso gut. Das Urteil wurde gef?llt, aber es ist besser zu ertrinken als zu verdursten. Und alles was ich mir w?nsche, ist ein bisschen Regen.
1.5.05 23:30


repeat to fuck the world

a world beneath another one inside your head. you try to float with the angels but you are damned to fall down. take a running jump out of the window to show the world your common sense of humor. it?s so similar to all they?ve seen. humor is when no one laughs. and in the end you know that you will repeat to fuck the world.
and when the rain falls on your face, and blood runs down your hand remember the words of efrim: freedom has come and gone... freedom has come and gone.
and while they smash my face against the window my head remains still and the place it was before. say what you want to say but don?t tell me here remains something beautiful. the only reason to be alone tonight is to escape the hollow looks and empty eyes. leave this world behind to become a star in my eyes. become a queen my way, become a crack princess, become a godess of insanity. i know what you want to be. what do you think god will give to us when only sin is left. i have chosen the path of pain and redemption. i will return when freedom has come and gone...
12.4.05 22:38


Es ist interessant sich selbst zu beobachten wie man sich entwickelt. Fr?her hatte ich das Gef?hl etwas Wertvolles auf Gottes Erde zu sein. Der Eindruck schwindet unaufhaltsam. Trotzdem f?hle ich mich best?tigt etwas Besseres als die meisten Menschen zu sein.
Im Fr?hling, wenn die Tage l?nger und w?rmer werden, sagt man erwachen die Triebe. Meine Welt ist immer grau, getr?bt durch die Menschen, die mich umgeben.
Es sind keine schlechten Menschen, es sind gleichg?ltige Wesen. Und dennoch tragen sie ein Herz, das sie zu verstecken suchen. Es hasse sie nicht, aber sie machen mich krank. Sie vergiften mich, indem sie mich fallen lassen, mir Freude schenken, nur um mir im n?chsten Augenblick noch mehr Leid zu senden.
F?rchtet euch nicht, habt keine Angst vor den Toten, die ihr zu verantworten habt. Gott wird euch vergeben, so wie ich es euch nie ?belgenommen habe.
Die Wunden vernarben, aber ihr schafft es immer wieder sie zum Bluten zu bringen. Mit Worten und Fingern grabt ihr in ihnen, in der Hoffnung euch wiederzufinden; in der Hoffnung euer eigenes Leid wiederzufinden. Habt keine Angst. Die Tage werden l?nger und w?rmer, und die Leiber brennen besser, verrotten und finden ihren Platz in der H?lle. Die K?rper sind geschunden und die Seelen traumatisiert. Alles ist so wie ihr es euch gew?nscht. Auch wenn ihr jetzt anderes behauptet.
Jeder von euch wusste, dass ich nicht lange mehr durchhalten w?rde. Jeder konnte die Wunden an meinen Armen und Beinen sehen, ihr selbst habt die Lanze in mich gerammt. Nur um zu sehen, wie viel ich ertragen kann.
27.3.05 19:24


Wir blicken beide in die gleiche Richtung. Du siehst nur Tod, w?hrend ich auf ein Paradies blicke. Wenn dein Gesicht den Boden ber?hrt, wirst du die Kalte Erde sp?ren und ich werde mich abwenden. Vieles kannst du nicht begreifen, aber du glaubst es gibt f?r alles eine Erkl?rung. Schau dich um und sagt mir, was denkst du, wenn die Kugel den Lauf verl?sst.
16.3.05 19:58


built then burnt (hurrah! hurrah!)

Dear Brothers and sisters, dear enemies and friends
why are we all so alone here?
All we need is a little more hope, a little more joy
All we need is a little more light
A little less weight, a little more freedom

If we were an army
And if we believed that we were an army
And we believd.
But everyone was scared
Like little lost children
In grown up clothes and poses
So we ended up alone here
Floating through long wasted days
Or great tribulations
While everything felt wrong

Good words
Strong words
Words that could've moved mountains
Words that no one ever said
We were all waiting to hear those words
And no one ever said them
And the tactics never hatched
And the plans were never mapped
And we all learned not to believe

And strange lonesome monsters
Loafed through the hills
Wondering why
It was best to
Never ever
Ever ever
Ever ever
Ever ever
Ever ever
Wonder why

So tangled
Oh tangled up in bright red ribbons
Let's have a parade
It's been so long since we had a parade
So let's have a parade
Let's invite all our friends
And all our friend's friends
Let's promenade down the boulevards
With terrific pride
And light in our eyes
Twelve feet tall and staggering
Sick with joy
With the angels there
And light in our eyes

Brothers and sisters
Hope still waits in the wings
A bitter spinster
Patient
Lonely
Shivering
Waiting to build her glorious fires
It's because of our plans, man
Our beautiful ridiculous plans
Let's launch them like careening jetplanes
Let's crash all our planes into the river
Let's build strange and radiant machines
Because Jericho is waiting to fall

words by efrim
22.2.05 20:27


the bodies have been burned. now a new time begins, a time we must spend alone. alone in fear, in pain, in darkness. the prayers have been heard, but they were spoken by unclean, filthy souls. no safety will be left behind on glory planet earth. his body has been identified and will be transfered... god will take care of what you have thrown away. your thoughts... they are lost in the space he has left behind. the bitterness has wiped away the tears. and empty dreams return in a unnatural kind of sombre narrowness. sleep if you can, but watch the crows as they fly. they will never return for you... you failed... he has left us but god will return for the great collapse.

for Mieszko by Mud (Scapegoats 2005)
22.2.05 19:51


Die Welt um mich herum stirbt und zerf?llt; und nur Gott wei? warum. Ich kann es mir denken, aber warum trifft es immer die Falschen. Ich trauere um Mieszko Talarczyk, der seit dem Tsunami vermisst wird. Mein Mitgef?hl gilt seiner Familie, seinen Freunden und allen die ihn geliebt haben und von ihm geliebt wurden. Wenn ich k?nnte w?rde ich mein Schicksal mit seinem tauschen. M?ge Gott ihn in Sicherheit bergen...

21.1.05 22:41


Ein neues Jahr bricht an, aber nichts ver?ndert sich. Die Tage sind grau und sie bleiben es auch. Und eigentlich f?hle ich mich wohl. So wie es ist, kann es auch bleiben. All die Freunde, die mich in den letzten Monaten im Stich gelassen haben, k?nnen auch weiter bleiben wo sie sind.
Ich wei? wer zu mir steht, und dass niemand zu euch h?lt, weil ihr es einfach nicht schafft euch auch nur einmal zu melden. Aber K?nige brauchen keine Diener, solange sie zusammenhalten. Denn WIR regieren Berlin.
18.1.05 21:36


Wenn man in Berlin wohnt, hat man immer wieder das Vergn?gen zu erkennen, dass es in dieser Stadt drei Arten von Menschen gibt: Loser, Normalos und Kingz. Vor allem muss ich feststellen, dass ein Gro?teil derer, die nicht aus Berlin stammen, zu den Losern geh?ren. Aber auch sonst wird Berlin anscheinend immer ranziger. Die Tussen sind unfreundlicher und verschlossener geworden, alte Menschen bangen (aus irgendwelchen Gr?nden) um ihr Leben und starren mich an als w?re ich ihr M?rder und Penner wollen sich auf einmal mit jedem schlagen, obwohl sie nicht die geringste Chance haben. Was soll der Unsinn!? Ich finde es ist Zeit, dass Berlin wieder erkennt, dass es etwas besseres ist, als irgendein heruntergekommenes St?dtchen. All die Normalos gehen ohnehin in der Masse unter, deshalb sollten sich die K?nige erheben und ein bisschen f?r Ordnung sorgen.
8.12.04 21:36


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung